| Aktuelle Zeit: 12.12.2017, 04:44 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Hanke, K./Kröger, C. - Blutheide
BeitragVerfasst: 14.04.2015, 08:27 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 04.07.2006, 17:08
Beiträge: 77
Wohnort: Lüneburg


Autor: Hanke, K. / Kröger, C.
Titel: Blutheide
Verlag: Gmeiner
Einband: Taschenbuch
Preis: 8,99 Euro

Zum Inhalt:

Die junge Kommissarin Katharina von Hagemann möchte in Lüneburg ein neues Leben starten. Ihre Vergangenheit ist dunkel und sie möchte sie hinter sich lassen. In der neuen Heimat begegnet sie einem interessanten Mann, und das sogar gleich zweimal. Ebenso schnell steht sie mit ihrem Kollegen und dem gemeinsamen Chef vor dem ersten Mord, dem weitere folgen.

Meine Meinung:
Ein flüssiger, spannender Lokalroman, der meine Erwartungen erfüllte. Es war eine angenehme Unterhaltung, die von den Umschreibungen zu den einzelnen Orten des Geschehens untermalt wurde. Ich liebe Lüneburg und so war es ein extra Spaß. Es hätte aber auch etwas mehr sein können. Mehr Beschreibungen und Besuche von Orten, die man als Lüneburger so kennt. Interessant fand ich, dass es sich um ein Autorenduo handelt. So ganz kann ich mir nicht vorstellen, wie so etwas geht, aber das Ergebnis kann sich sehen lassen.
Die Hauptperson in Form der Kommissarin war mir ganz symphathisch, die Wirrungen mit den Zwillingen lockerten den Einstieg angenehm auf. Interessant fand ich die Kapitel, die aus Sicht des Mörders erzählt wurden. Man bekam einen Eindruck in seine Denkweise, auch wenn mich das als (eigentlich) Nicht-Krimileser etwas abstieß. Sehr gefallen haben mir die ganzen Verbindungen der Charaktere, das wirkte recht gut durchdacht und nicht platt hingeworfen, wenn auch schnell durchschaubar.
Das Geheimnis um Katharina von Hagemann fand ich bis zum Ende hin spannend, auch wenn es auf mich bei der Auflösung doch wieder abstoßend wirkte. Das liegt halt wirklich daran, dass das eigentlich nicht mein Genre ist. Ich finde die Spannung der Romanart angenehm, aber wenn es dann zu genau und realistisch wird, ist es nicht so mein Fall. Ich lese um des Eskapismus willen. Am liebsten unrealistisch und phantasievoll. Aber Drachen in Lüneburg wären doch zu weit hergeholt. ;)
Den zweiten Roman der beiden Damen werde ich mir irgendwann auch besorgen und zu Gemüte führen.

Wertung: (5 Leselampen = sehr gut / 1 Leselampe = sehr schlecht)
:leselampe: :leselampe: :leselampe: :leselampe:

_________________

Mein SuB 53 Bücher / 23.661 Seiten :lesen:
:lesen: Ich lese: "Frostseelen" von Natalie Speer

Gelesen 2015: 15 Bücher - 4.581 Seiten
Gelesen 2015: 40 Bücher - 16.203 Seiten
Gelesen 2014: 28 Bücher - 9.918 Seiten

Mehr von mir unter valrike.de :tastatur:



Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de